Besorgnisse Landgraf Philipp's des Großmüthigen zu Hessen wegen der Kriegsrüstungen des Prinzen Wilhelm's von Oranien im Jahr 1556

Titel "Besorgnisse Landgraf Philipp's des Großmüthigen zu Hessen wegen der Kriegsrüstungen des Prinzen Wilhelm's von Oranien im Jahr 1556", in: Hessische Denkwürdigkeiten. Herausgegeben von Karl Wilhelm Justi und Joh. Melchior Hartmann, Marburg, 1799, pp. 112-126. Bijlagen met brieven.  
Auteur Arnoldi, J.
Jaar van uitgave 1799
Citaat (Angst van landgraaf Filips van Hessen dat Oranje, in het bezit van de erfenis van René van Chalon en na zijn huwelijk met de rijke Anna van Buren en inmiddels door Karel V tot militair bevelhebber benoemd, militair zou optreden tegen de landgraaf vanwege de 'Katzenellnbogische Erbschaftsstreit'.)"Daß der Landgraf Philipp wirklich einen solchen Anschlag des Prinzen geargwohnt habe, ist, nach den hier folgenden Belegen wohl nicht zu bezweifeln, und die Deutung, welche der Prinz den Aeußerungen und Vertheidigungsanstalten des Landgrafen zu geben suchte, eben nicht sehr wahrscheinlich. Zweifelhaft bleibt es dagegen, ob Wilhelm I wirklich mit einem feindlichen Plan gegen den Landgrafen umgegangen sei. Vielleicht kann ein mit den Hessischen Archiven vertrauter Mann hierüber nähere Auskunst geben. Wie dem sei, der Vertrag zwischen Hessen und Nassau welcher im folgenden Jahre 1557 zu Frankfurt geschlossen ward, machte dem ganzen Streit ein Ende. Aber später erst verschwand Philipp's Abneigung und Mißtrauen gegen den großen Stifter der Niederländischen Freiheit." (115/6).
Trefwoorden Algemene en Politieke Geschiedenis
Web links http://books.google.com/books?id=TfQDAAAAYAAJ&printsec=frontcover&dq=%22Hessische+Denkw%C3%BCrdigkeiten%22&hl=nl&ei=e8ahTLSFI8GZOMHFqZoE&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CCoQ6AEwAA